Google Scholar

Google Scholar (Link verlässt diese Seite) ist eine frei zugängliche Web Suchmaschine für akademische Dokumente. Google Scholar indiziert Volltexte und Metadaten von wissenschaftlichen Artikeln, Patenten und Büchern aus allen Disziplinen. Google Scholar benutzt dazu Webdokumente in PDF oder HTML Format, welche anhand von Aufbau und URL als «wissenschaftlich» klassifiziert werden (siehe inclusion guidelines von Google Scholar (Link verlässt diese Seite)). 

Zugriff

Google Scholar ist frei zugänglich.

Der Zugriff auf Volltexte ist Lizenz-abhängig. Falls Volltexte von Publikationen durch die ETH-Bibliothek lizenziert sind, können Studierende und andere Angehörige der ETH Zürich nur dann darauf zugreifen, wenn sie im Netzwerk der ETH-Bibliothek angemeldet sind. Wenn sie sich ausserhalb des ETH-Netzwerkes befinden, müssen sie VPN (Link verlässt diese Seite) konfiguriert haben. 

Um sich die Volltexte der ETH-Bibliothek in Google Scholar anzeigen zu lassen,

  1. klicken sie auf den Link https://scholar.google.com/scholar_setprefs?instq=ETH-Bibliothek (Link verlässt diese Seite) und
  2. quittieren sie anschliessend mit «Save».

 
In den Suchresultaten werden dann Links auf Online-Bestände als ETH-Bibliothek-SFX angezeigt. Links auf Printbestände werden nach Anklicken des Symbols  >>  mit Find in NEBIS angezeigt (siehe Bild unten).

Bild

Google Scholar Resultate mit Settings für ETH-Angehörige. Der Link «ETH-Bibliothek-SFX» führt auf die online Version des Dokuments (rot umkreist). Der Link «Find in NEBIS» führt auf die Bestellung der Printausgabe (rot umkreist).

Google Scholar versus Scopus oder Web of Science

Die Suchresultate werden bei Google Scholar durch ausgefeilte Algorithmen bestimmt, die jedoch nicht publiziert werden. Die Reihenfolge der durch Google Scholar angezeigten Suchresultate, sowie die Anzahl Zitate, sind leider besonders leicht manipulierbar (siehe Wikipedia (Link verlässt diese Seite)). Im Gegensatz dazu sind die Methoden der Datenbanken Web of Science und Scopus (Link verlässt diese Seite) transparent. Weil letztere zudem strikte Qualitätskriterien anwenden, indizieren sie weniger Dokumente als Google Scholar. Zudem bieten Web of Science und Scopus erweiterte Such- und Filtermöglichkeiten, die in Google Scholar fehlen. 

Google Scholar ist also weniger transparent als traditionelle bibliothekarische Datenbanken, bietet jedoch eine hochwertige Volltext Suche über besonders viele Dokumente.

Kurse und Tutorials

Ist Google genug? – wissenschaftliche Informationssuche

Effektiv recherchieren – Web of Science und Scopus