E-Publications

Ziel des Projektes

Das Projekt hat zum Ziel, den Angehörigen der ETH Zürich eine zentrale Infrastruktur für die Dokumentation ihres Publikationsoutputs und zum Veröffentlichen von Forschungsergebnissen zur Verfügung zu stellen.

DatumMeldung
Mai 2017

Service-Unterbruch in ETH E-Citations und ETH E-Collection vom 15. Mai bis 12. Juni 2017

Die Eingabe von Publikationen in die Hochschulbibliographie und das Publizieren über das Open Access Repository sind in diesem Zeitraum nicht möglich. Weitere Informationen zum Unterbruch

April 2017

In den letzten Monaten war das Projektteam intensiv mit dem Testen der neuen Publikationsplattform beschäftigt. Wir bedanken uns herzlich bei allen Testerinnen und Testern für ihre Mitwirkung.

Zurzeit werden die Testergebnisse analysiert und daraus resultierende Verbesserung umgesetzt.

In Kürze werden wir hier über den Zeitpunkt des Launchs der Research Collection informieren.

Oktober 2016An der Poster Session der Open-Access-Tage 2016 (Link verlässt diese Seite) in München präsentieren wir die neue Publikationsplattform Research Collection und stossen damit bei den Kolleginnen und Kollegen auf reges Interesse. Weiter zum Poster (Link verlässt diese Seite).
September 2016 Der Prozess zur Namensfindung ist abgeschlossen:
Die neue Publikationsplattform wird Research Collection heissen. Das Projektteam dankt allen ETH-Angehörigen, die sich an der Umfrage zum Produktnamen beteiligt haben.
Juni 2016An der Postersession der Open Repositories Konferenz (Link verlässt diese Seite) in Dublin präsentieren wir Kolleginnen und Kollegen aus aller Welt das Projekt "E-Publications" und stossen auf reges Interesse. Das Poster ist in der ETH E-Collection verfügbar (Link verlässt diese Seite).
März 2016

Namensfindung für neue Publikationsplattform – Ihre Meinung zählt
Das Projekt "E-Publications" geht auf Namenssuche: Wie soll die neue Plattform der ETH-Bibliothek heissen? Hierbei interessiert uns Ihre Meinung.

Darum laden wir ETH-Angehörige herzlich dazu ein, an unserer Umfrage zur Namensfindung teilzunehmen (Teilnahmeschluss: Montag 18. April 2016). Bewerten Sie die angebotenen Vorschläge oder geben Sie eine eigene Namensidee ein. Gerne können Sie den Link zur Umfrage auch weiteren ETH-Angehörigen senden.

Die Umfrage ist beendet.

Februar 2016Die erste von insgesamt fünf Entwicklungsphasen ist abgeschlossen. Das Projektteam kann nun zum ersten Mal die Funktionalitäten der Software in der Testumgebung in Augenschein nehmen.
Dezember 2015Das Projektteam und ein Vertreter der Firma @mire treffen sich zum Kick-Off-Meeting in Zürich. Die Detailplanung der Arbeitspakete für die Implementierungsphase nimmt Gestalt an.
November 2015Der Zuschlag im Evaluationsverfahren geht an die belgische Firma @mire mit einer Offerte, die auf der Sofware DSpace basiert.

Beschreibung des Projektes

Im Rahmen des Projekts "E-Publications" werden der Open-Access-Dokumentenserver ETH E-Collection und die Hochschulbibliographie ETH E-Citations abgelöst und zusammengeführt. Die neue Publikationsplattform wird auch einen Workflow für die Publikation bzw. Archivierung von Forschungsdaten anbieten, der bisher über das ETH Data Archive abgewickelt wurde.

So entsteht aus derzeit drei verteilten Applikationen ein One-Stop-Shop für die Forschenden der ETH Zürich, über den sie

  • ihren Forschungsoutput für die akademische Berichterstattung und für die Erzeugung von Publikationslisten auf ihren Webseiten erfassen,
  • Texte Open Access publizieren,
  • Forschungsdaten archivieren oder öffentlich zugänglich machen.

Auf Seiten der ETH-Bibliothek trägt das Projekt dazu bei, dass Datenredundanzen verringert und Schnittstellen effizienter bedient werden können. Darüber hinaus wird ein neuer bibliotheksinterner Workflow erarbeitet, der die vorhandene Expertise in den Bereichen bibliographische Qualitätssicherung, Open Access, Urheberrecht sowie Dateiformate und digitaler Datenerhalt möglichst gewinnbringend nutzt und zusammenführt.

Synergien und Kontext

Die aus dem Projekt entstehende Applikation wird Schnittstellen zur zahlreichen ETH-internen und ETH-externen Datenbanken und Recherchetools aufweisen, darunter

Das Projekt E-Publications baut auf Werkzeugen, Workflows und Standards auf, die in den Projekten Digitaler Datenerhalt und DOI-CH, sowie im Rahmen der Mitgliedschaft der ETH-Bibliothek beim Verein DataCite (Link verlässt diese Seite) entwickelt wurden.

Kooperationspartner der ETH Zürich

ZeitrahmenAblauf
November  2014:  Projektstart
Dezember 2014 bis  April 2015:Erarbeitung Pflichtenheft und Ausschreibungsunterlagen
Juni 2015 bis November 2015:Evaluationsverfahren
Dezember 2015 bis Mai 2017: Implementierung der Softwarelösung
Anpassung der externen Systeme
Migrations- und Betriebsplanung
Juni 2017Switch to Production
Oktober 2017:Projektabschluss

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen E-Publications

Kontakt

Fachstelle E-Publishing
Barbara Hirschmann
Projektleitung
+41 44 632 06 90
barbara.hirschmann@library.ethz.ch

Barbara Hirschmann