Gefässpflanzen Herbar

Ziel des Projektes

Digitalisieren und Publizieren von 100 000 Gefässpflanzenbelegen der Vereinigten Herbarien Z+ZT (Link verlässt diese Seite) auf Basis neuester Standards und optimierter Workflows

Beschreibung des Projektes

Das Projekt gliedert sich in drei Teilprojekte:

  1. Das Aufbereiten und Bereitstellen von bedeutenden, jedoch bisher unzugänglichen Belegen stellen die ersten Schritte auf dem Weg zur Erschliessung einer Sammlung dar. Vor diesem Hintergrund sollen etwa 6000 Belege der Angola-Sammlung von Hans Hess montiert, etikettiert, digitalisiert und schlussendlich im Webportal der Vereinigten Herbarien (Link verlässt diese Seite) zugänglich gemacht werden.
  2. Dank zweier Digitalisierungsstationen wird eine Digitalisierungskette erstellt, die den heutigen (erhöhten) internationalen Standards entspricht.
  3. Eine kostenoptimale Verwaltung sowie eine attraktive Bereitstellung und Präsentation der erarbeiteten Dateninformationen stellen langfristig die grössten Herausforderungen bei der digitalen Erschliessung von Sammlungen dar. Deshalb sollen in dieser ersten Phase exemplarisch etwa 15 000 Typus-Belege und etwa 85 000 Belege aus der Pflanzenfamilie der Brassicaceae digitalisiert werden.

ZeitrahmenAblauf
Juli 2016 bis Juli 2018:Projektlaufzeit

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Gefässpflanzen Herbar

Kontakt

Projektleitung

Dr. Alessia Guggisberg
+41 44 632 74 10
alessia.guggisberg@env.ethz.ch

PD. Dr. Reto Nyffeler
+41 44 634 84 42
reto.nyffeler@systbot.uzh.ch