Integration Bibliothekssystem Universität Zürich

Abgeschlossenes Projekt

Ziel des Projektes

Integration der bisher getrennt geführten technischen Bibliothekssysteme, der bibliothekarischen Datenbestände und – soweit tangiert – der zugehörigen Organisation und Prozesse des IDS Zürich Universität in den NEBIS-Verbund.

Beschreibung des Projektes

Die Kataloge der beiden Schweizer Bibliotheksverbünde "Netzwerk von Bibliotheken und Informationsstellen in der Schweiz" (NEBIS) und "Informationsverbund der Universität Zürich" (IDS Zürich Universität) werden zusammengelegt.

Die neue Gesamtlösung wird zur Förderung des Wissenschafts- und Bildungsplatzes Zürich beitragen. Zudem korrespondiert sie mit den Bestrebungen der Hochschulen im Wettbewerb um internationale Spitzenplätze. Für die Benutzerinnen und Benutzer ermöglicht dies einen einheitlichen Zugriff auf den Gesamtbestand des grössten Schweizer Verbunds mit ca. 7 Millionen verzeichneten Titeln.

Die integrierte Lösung bietet folgende Vorteile:

  • Grosser Datenpool für Katalogisierung und Benutzung,
  • Steigerung der Qualität der Bestandsdaten als Folge einer integrierten, abgestimmten Datenführung und einheitlicher Katalogisierungsgrundlagen,
  • Vereinfachung der bibliothekarischen Aufgabenabwicklung im Rahmen eines grossen, integrierten Katalogverbundes sowie
  •  Straffung der technischen Infrastruktur und damit Abbau von Redundanzen sowie Einsparung von Kosten.

Aktuelle Informationen finden Sie im INUIT-Blog (Link verlässt diese Seite).

Kooperationspartner

Zeitrahmen, Ablauf

Laufzeit:Juni 2011 bis Mai 2013

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Integration Bibliothekssystem Universität Zürich

Kontakt

Andreas Kirstein
Leitung Medien- und IT-Services
Stellvertretender Direktor
Projektleitung
+41 44 632 26 74
andreas.kirstein@library.ethz.ch