Perspektiven aus der Gegenwart

Giovanni Battista Piranesi, Veduta del Tempio ottangolare di Minerva Medica, Blatt aus "Vedute di Roma" (1764)

Internationales Symposium zum 150-Jahr-Jubiläum

Das Internationale Symposium lässt aus Anlass des 150-Jahr-Jubiläums der Graphischen Sammlung ETH Zürich verschiedene Protagonistinnen und Protagonisten zu Wort kommen, die aus unterschiedlicher Perspektive auf die Graphische Sammlung an einem Wissensort wie der ETH Zürich blicken.

Kunstsammlungen an Universitäten sind heute Orte, an denen ein Wissensbestand gepflegt wird und neue Erkenntnisse in der Lehre und an die breite Öffentlichkeit vermittelt werden. Es sind zudem Orte, die zu kritischem Denken und interdisziplinären Problemlösungen anregen.

Die Sammlungen stehen im Dialog mit den Wissenschaften und treten hier in einen produktiven wechselseitigen Dialog, der herkömmliche Grenzen kritisch befragt.

  • Was für Chancen bietet diese Annäherung für die Kunstinstitution und die Forschenden der Universität?
  • Welche Erwartungen von aussen werden an die Graphische Sammlung herangetragen?

Detailliertes Programm (983 kB) (Link verlässt diese Seite)

"The Graphic Mark and the Unknown richard Tuttle, Artist" (Ausgebucht!)

Abendvortrag (Englisch), 19.00 bis 20.00
Richard Tuttle, Künstler

Treffpunkt

ETH Zürich, Hauptgebäude, Semper Aula, Rämistrasse 101, 8092 Zürich

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Perspektiven aus der Gegenwart