Digitalisierungsprojekt alte Drucke aus der Bibliothek C.G. Jung

Abgeschlossenes Projekt

Ziel des Projektes

Digitalisierung und Online-Pr├Ąsentation von ausgew├Ąhlten alten Drucken aus der Arbeitsbibliothek C.G. Jung in K├╝snacht.

Beschreibung des Projektes

Die ETH-Bibliothek digitalisiert in Zusammenarbeit mit der Stiftung der Werke von C.G. Jung und mit finanzieller Unterst├╝tzung des Dr. Donald C. Cooper Fonds der ETH Z├╝rich rund 300 Titel des 15. bis 19. Jahrhunderts zum Thema Alchemie und verwandten Gebieten. Die Werke stammen aus der ehemaligen Arbeitsbibliothek von C.G. Jung in K├╝snacht und werden ├╝ber die Plattform e-rara.ch online zur Verf├╝gung gestellt. Die inhaltliche Selektion liegt in der Verantwortung von Professor Kilcher und Professor Hampe (D-GESS). Die Digitalisierung und Erfassung der Strukturdaten erfolgt im DigiCenter der ETH-Bibliothek nach den f├╝r e-rara.ch g├╝ltigen Standards. Damit auch bei den bibliographischen Metadaten die etablierten Standards und Schnittstellen genutzt werden k├Ânnen, werden die Titel als elektronische Ressourcen im Bibliothekskatalog erfasst.

Synergien und Kontext

F├╝r die Online-Pr├Ąsentation werden die Digitalisate als eigene Kollektion in die Plattform e-rara.ch integriert.

Kooperationspartner

  • Stiftung der Werke von C.G. Jung
  • Dr. Donald C. Cooper Fonds

Zeitrahmen, Ablauf

Projektlaufzeit: Juli 2010 bis Juni 2012
November 2010: Beginn der Digitalisierung
Dezember 2010: Einrichtung Domain und Kollektion in e-rara.ch. Beginn des produktiven Datenimports
Februar 2011: Kollektion C.G. Jung mit den ersten 10 Titeln in e-rara.ch freigeschaltet
Juni 2012: Projektabschluss. Alle Titel in e-rara.ch freigeschaltet.