Personal Archiving / Personal Papers

Das Hochschularchiv ist an persönlichen Dokumenten und Daten (Personal Papers) von Dozierenden und Forschenden der ETH Zürich interessiert.

Professorinnen und Professoren, die in der Emeritierungsphase sind, werden gebeten, mit dem Hochschularchiv möglichst frühzeitig Kontakt aufzunehmen. Auch am Emeritierungsgespräch mit dem Stab Professuren (Link verlässt diese Seite) wird auf die Dienstleistungen des Hochschularchivs hingewiesen.

Emeritierte Professorinnen und Professoren sowie die Erben von verstorbenen ETH-Dozierenden sind eingeladen, sich an das Hochschularchiv zu wenden.

Besonders interessiert ist das Hochschularchiv an folgenden Dokumenten

  • Korrespondenz (E-Mails, Briefe) mit ausgewiesenen Fachkolleginnen und -kollegen
  • Feldbücher, Notizbücher, Reisejournale, Tagebücher, autobiographische Texte
  • Unterlagen zu wichtigen Forschungsprojekten
  • Gutachten für ETH-interne oder -externe Auftraggeber
  • unveröffentlichte Manuskripte
  • Referate vor Fachleuten (Konferenzen, Tagungen) und vor breiterem Publikum
  • CV, Publikationsliste, Zeugnisse
  • Fotografien, Dias und Videos, welche die (eigene) wissenschaftliche Tätigkeit dokumentieren. Hier arbeiten wir eng mit dem Bildarchiv zusammen.

Nicht ins Hochschularchiv übernommen werden folgende Dokumente

  • Publikationen und Kopien von Publikationen
  • Separatdrucke von eigenen und fremden Publikationen
  • Vorversionen von Texten, die später publiziert wurden (werden nur in Ausnahmefällen archiviert)
  • Buchhaltungsbelege, Fondsverwaltung
  • Dissertationen sowie Gutachten zu Dissertationen an der ETH Zürich (diese werden zentral aufbewahrt)
  • Bachelor- und Masterarbeiten

Das Hochschularchiv übernimmt sowohl analoge als auch digitale Unterlagen. Bei der langfristigen Archivierung von digitalen Daten arbeiten wir eng mit der Fachstelle Forschungsdatenmanagement und Datenerhalt zusammen.

Vorgehen bei der Archivierung von Personal Papers

Wenn Sie dem Hochschularchiv Dokumente und Daten anbieten möchten, so erstellen Sie am besten eine Übersichtsliste Ihrer Personal Papers. Die Liste bildet die Grundlage für die Entscheidung, welche Dokumente und Daten im Hochschularchiv langfristig archiviert werden. Für das Erstellen von Übersichtslisten steht eine Vorlage zum Download zur Verfügung.

Die Archivarinnen und Archivare des Hochschularchivs besuchen Dozierende in ihren Büros an der ETH Zürich oder in Ausnahmefällen auch in ihren privaten Arbeitsräumen. Das Hochschularchiv organisiert den sicheren Transport der Dokumente innerhalb der Schweiz.

Die Modalitäten der Einsichtnahme der Öffentlichkeit in die Personal Papers werden in einem Schenkungsvertrag geregelt.