Bibliometrie: neue Methoden im Zeitalter von Big Data

Die klassische Bibliometrie misst die Menge der publizierten Schriften. Dies tut sie durch systematische Auswertung von Zeitschriftenartikeln hinsichtlich benutzter und zitierter Literatur. Die fast 100jährige Methode hat sich im Zeitalter von Big Data weiterentwickelt. Heute etablieren sich Trends wie Usage Metrics oder Altmetrics. Der Umgang mit riesigen Datenmengen stellt die Bibliometrie allerdings vor neue Probleme. Lesen Sie mehr zum Thema im neuesten Blogbeitrag (Link verlässt diese Seite) auf Innovation@ETH-Bibliothek. Die Beiträge gibt es neuerdings auch auf Englisch.

24.07.2015

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Bibliometrie: neue Methoden im Zeitalter von Big Data