Publikationsgebühren bei Open-Access-Zeitschriften des Verlags Wiley

Open Access - Wiley
Open Access - Wiley

Ab September 2016 können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ETH Zürich, die einen Artikel in einer Open-Access-Zeitschrift des Verlags Wiley publizieren möchten, die entstehenden Publikationsgebühren direkt über die ETH Zürich verrechnen lassen.

Voraussetzung ist, dass der Erstautor des eingereichten Artikels an der ETH Zürich beschäftigt ist. Die Übernahme gilt ausschliesslich für die reinen Open-Access-Zeitschriften von Wiley (Link verlässt diese Seite).

Damit die Kosten übernommen werden, muss bei der Übermittlung des Manuskripts über das Online-Formular der jeweiligen Wiley-Open-Access-Zeitschrift (Link verlässt diese Seite) bei der Angabe der Institution im Drop-Down-Menü die ETH Zürich ausgewählt werden.

Mit Fragen zur neuen Regelung wenden Sie sich bitte an die Fachstelle E-Publishing der ETH-Bibliothek (Link verlässt diese Seite).

01.09.2016

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Publikationsgebühren bei Open-Access-Zeitschriften des Verlags Wiley