Thomas Mann Lectures

Die neue Vortragsreihe Thomas Mann Lectures zielt auf grundlegende und aktuelle Fragestellungen, die vom Werk Thomas Manns ausgehen.

Im Rahmen dieses frisch lancierten Angebots wird jährlich eine international renommierte Persönlichkeit der Literaturwissenschaft an die ETH Zürich eingeladen. Die Vortragsreihe richtet sich dabei sowohl an die interessierte Öffentlichkeit als auch an ein wissenschaftliches Publikum.

Den Auftakt der Thomas Mann Lectures macht Prof. Dr. Russell A. Berman, Professor für vergleichende Literaturwissenschaft und Deutsche Literatur der Stanford University. Sein Thema lautet: "Thomas Mann – Literatur und Freiheit". Er geht in seinem Vortrag den Fragen nach, inwiefern die bürgerliche Gesellschaft mit Kultur zu tun hat, wie die Freiheit der Kunst die politische Freiheit tangiert und welche Bedrohungen für die Freiheit heute bestehen.

Der Vortrag schlägt einen Bogen durch Thomas Manns Gesamtwerk und fokussiert im aktuellen Kontext auf Thomas Mann als Schriftsteller der Freiheit in unfreier Zeit.

Die erste Thomas Mann Lecture findet statt:

Mittwoch, 13. Dezember von 18.00 bis 19.00 Uhr mit anschliessendem Apéro riche
Hauptgebäude der ETH Zürich (Link verlässt diese Seite), Rämistrasse 101, Semper-Aula, G60 (Link verlässt diese Seite)

Um Anmeldung wird gebeten bis 30. November per E-Mail an tma@library.ethz.ch oder per Telefon +41 44 632 40 45.

Die Thomas Mann Lectures werden vom Thomas-Mann-Archiv (Link verlässt diese Seite) gemeinsam mit der Professur für Literatur- und Kulturwissenschaft an der ETH Zürich angeboten.

16.11.2017

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Thomas Mann Lectures