Text and Data Mining (TDM)

Ziel

Das Ziel ist die optimale Nachnutzbarkeit digital vorliegender Daten für die Wissenschaft.

Begriff

Unter dem Begriff "Text and Data Mining" werden Algorithmus- oder Statistik-basierte Analyseverfahren zur Entdeckung von Bedeutungsstrukturen in digitalen Textdaten und anderen Daten zusammengefasst. Text and Data Mining findet in der Regel bei der Auswertung umfangreicher Datenbestände (Big Data) Anwendung.

Auch Bibliotheken verfügen über grosse Mengen digitaler Informationen. Die ETH-Bibliothek setzt sich dafür ein, dass diese Daten, wo immer rechtlich möglich und sinnvoll, zur wissenschaftlichen Nachnutzung im Rahmen von Text and Data Mining zur Verfügung gestellt werden. Es werden ausschliesslich bestandesbezogene Daten in die Prüfung einbezogen. Personenbezogene Daten sind ausgeschlossen.

Handlungsfelder

Die ETH-Bibliothek engagiert sich in folgenden Feldern für den Einsatz von Text und Data Mining:

  • Im Rahmen der Revision des schweizerischen Urheberrechtsgesetzes setzt sich die ETH-Bibliothek für die Einführung einer sogenannten Wissenschaftsschranke ein. Diese soll die Verwendung technischer Verfahren bei der Analyse von Werken zu Forschungszwecken ermöglichen. 
  • Aktuell befasst sich die ETH-Bibliothek ausserdem im Rahmen einer innerhalb der Bibliothek eingesetzten Arbeitsgruppe mit den folgenden Themen: rechtliche Grundlagen für Text und Data Mining, Auswahl von Beständen der ETH-Bibliothek, die sich für Text und Data Mining anbieten, Nutzung von Text und Data Mining für die Erschliessung von Inhalten.

Rechtliche Beratung und Unterstützung für Angehörige der ETH Zürich

Die Anbieter der lizenzierten Ressourcen der ETH-Bibliothek (z. B. E-Journals, E-Books) erlauben Text and Data Mining nur unter eingeschränkten Bedingungen. Oft sind weitere Verhandlungen oder der Abschluss einer zusätzlichen Vereinbarung notwendig, wie beispielsweise die Policies der Verlage Elsevier (Link verlässt diese Seite), Wiley (Link verlässt diese Seite) und Springer Nature (Link verlässt diese Seite) zeigen.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie ein Text-and-Data-Mining-Projekt basierend auf von der ETH-Bibliothek lizenzierten Ressourcen planen. Gerne übernehmen wir die nötigen Abklärungen mit den entsprechenden Anbietern. Bitte beachten Sie, dass unauthorisiertes Text and Data Mining gegen die zwischen der ETH Zürich und den Anbietern vereinbarten Lizenzbestimmungen verstösst und zu einem Zugriffsverlust für die ganze ETH Zürich führen kann.

Neben den lizenzierten Inhalten gibt es auch frei zugängliche Ressourcen, welche Text Mining uneingeschränkt erlauben:

Das CrossRef Text and Data Mining Tool (Link verlässt diese Seite) ist ein kostenloser, verlagsübergreifender Dienst der Firma Cross Ref (u. a. AIP, APA, APS, Elsevier, HighWire Press, Springer, Taylor&Francis, Walter de Gruyter, Wiley). Um Zugriff auf die vollen Inhalte zu erhalten, sind allerdings auch hier oft weitere Verhandlungen mit den Anbietern nötig. Bitte kontaktieren Sie uns deshalb bei allfälligen Fragen.

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Text and Data Mining (TDM)

Kontakt

Kundenservices
Lizenzen
eressourcen@library.ethz.ch