Monster und Fabelwesen

Termin

Datum Zeit Sprache Export
25.09.2018 18:15-19:15 Deutsch im Kalender eintragen

Monster, Fabelwesen: Tierdarstellungen in alten Drucken

Führung der Alte und Seltene Drucke (Link verlässt diese Seite) am 25.09.2018 um 18.15 Uhr

Treffpunkt

ETH-Bibliothek, Ausleihschalter, Hauptgebäude der ETH Zürich, Rämistrasse 101, 8092 Zürich

Monster und Fabelwesen gehören nur in die Märchenwelt? Mitnichten! Schon immer wurden Fabelwesen und Tiere bildlich dargestellt: Von Höhlenmalereien bis hin zur naturwissenschaftlichen Literatur der Renaissance und Aufklärung. Immer wieder wurde versucht, mit der Symbolkraft des Bildes beeindruckende Darstellungen dieser Fabelwesen zu erstellen. Erst ab Mitte des 17. Jahrhunderts wurden diese fiktiven Wesen in den zoologischen Werken Schritt für Schritt durch Abbildungen der modernen Naturwissenschaft ersetzt. Hierbei wurden Beobachtungs- und Klassifizierungstechniken angewendet.

In der Führung vom 25. September kann man nicht nur Darstellungen von Monstern und Fabelwesen in ausgewählten alten Drucken vom 16. bis 18. Jahrhundert anschauen, sondern auch die Entwicklung der Tierdarstellung in der Naturwissenschaft bis Ende des 19. Jahrhunderts nachverfolgen. Wir werden gemeinsam durch die Werke von Konrad Gessner, Ulysses Aldrovandi, Johann Jacob Scheuchzer und Georges-Louis Leclerc de Buffon blättern.