Datenmanagement

Die Erhaltung von Forschungsdaten über deren gesamten Lebenszyklus hinweg unterstützt die Sicherung ihres langfristigen Wertes, die Verbreitung der Daten in der wissenschaftlichen Gemeinschaft und verhindert den unwiederbringlichen Verlust der Daten.

Sachgemässes Datenmanagement ist eine Grundvoraussetzung für das effektive Teilen und Publizieren von Daten und begünstigt im Gegenzug die Sichtbarkeit der wissenschaftlichen Ergebnisse sowie die Zitationsrate.

Geldgeber wie zum Beispiel der Schweizerische Nationalfonds (SNF) (Link verlässt diese Seite)oder Horizon 2020 (Link verlässt diese Seite) verlangen Datenmanagementpläne für Projekte, die sie finanzieren. Die entsprechenden Pläne werden teilweise bereits bei der Projekteingabe verlangt und sollten während der gesamten Projektlaufzeit aktuell gehalten werden.

Selbst wenn kein Geldgeber danach verlangt, können durch das Datenmanagement Forschungsgelder effizienter eingesetzt werden, indem unnötige Doppelspurigkeiten vermieden werden.

Die ETH Zürich hat noch keine explizite Datenpolicy. Bitte beachten Sie die bestehenden Vorgaben:

Unser Team unterstützt Sie gerne beim Management Ihrer Daten und beim Erstellen Ihres Datenmanagementplans. Gerne können Sie uns über die folgende E-Mail-Adresse kontaktieren data-archive@library.ethz.ch.

Für weiterführende Informationen zu Datenmanagementplänen, empfehlen wir Ihnen folgende Links:

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Datenmanagement

Kontakt

Fachstelle Digitaler Datenerhalt
+41 44 632 41 16
data-archive@library.ethz.ch