ETH-Bibliothek übernimmt Publikationsgebühren bei Open-Access-Zeitschriften des Verlags Wiley

Ab September 2016 können Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ETH Zürich, die einen Artikel in einer Open-Access-Zeitschrift des Verlags Wiley publizieren möchten, die entstehenden Publikationsgebühren direkt über die ETH Zürich verrechnen lassen.

Open Access - Wiley
Open Access - Wiley

Voraussetzung ist, dass der Erstautor des eingereichten Artikels an der ETH Zürich beschäftigt ist. Die Übernahme gilt ausschliesslich für die reinen Open-Access-Zeitschriften von Wiley (Link verlässt diese Seite).

Damit die Kosten übernommen werden, muss bei der Übermittlung des Manuskripts über das Online-Formular der jeweiligen Wiley-Open-Access-Zeitschrift (Link verlässt diese Seite) bei der Angabe der Institution im Drop-Down-Menü die ETH Zürich ausgewählt werden.

Mit Fragen zur neuen Regelung wenden Sie sich bitte an die Fachstelle E-Publishing der ETH-Bibliothek (Link verlässt diese Seite).

01.09.2016