Research Collection: Statistik März 2019

Einstein, globale Abflussdaten und Bakterien-Pflanzen Symbiose. Unsere Infografik zeigt die Nutzung der Research Collection im März.

Für März 2019 präsentieren wir erstmals die Nutzungsstatistik (Link verlässt diese Seite) des institutionellen Repositoriums der ETH Zürich, der Research Collection:

  • Überraschenderweise wurde die am meisten heruntergeladene Dissertation des letzten Monats bereits 1905 veröffentlicht, die Doktorarbeit von Albert Einstein: "Eine neue Bestimmung der Moleküldimensionen".
  • Der am häufigsten heruntergeladene Datensatz umfasst eine Zeitreihe zu globalen Abflussdaten,
  • und der am häufigsten heruntergeladene Artikel befasst sich mit Knöllchenbakterien in Kenia.

Die Infografik zeigt auch, dass sich die Anzahl der Downloads aus der Research Collection in den letzten sechs Monaten nahezu verdoppelt hat und dass die meisten Downloads aus den USA kamen. Der Artikel, der in den sozialen Medien und Zeitungen die größte Beachtung fand, war gemäss Altmetrics (Link verlässt diese Seite) "Arrow of time and its reversal on the IBM quantum computer". Der Anteil der Open-Access-Publikationen in der Research Collection beträgt derzeit 26%.

Die Research Collection (Link verlässt diese Seite) ist die Publikationsplattform der ETH Zürich. Angehörige der Hochschule können darin wissenschaftliche Volltexte Open Access publizieren sowie Forschungsdaten archivieren oder öffentlich zugänglich machen.

18.04.2019