Open Data – Transparenz für alle

Unter dem Konzept 'Open Data' versteht man die freie Verwendung digitaler Daten. Seien dies Text, Bild, Musik oder Video.

Unter dem Konzept 'Open Data' versteht man die freie Verwendung digitaler Daten. Seien dies Text, Bild, Musik oder Video.
Open Data ermöglicht neue Einblicke in Wissenschaft, Industrie und Gesellschaft. Wussten Sie, dass es in der Schweiz 21 Berge mit dem Namen "Schwarzhorn" gibt? Oder dass die Bahnhofstrasse in Zürich 1863 benannt wurde und 1'173 Meter lang ist? Diese und viele andere Erkenntnisse sind dank Open Data möglich. Durch die Verknüpfung verschiedener Datensätze lassen sich beispielsweise Anwendungen entwickeln, die mit verschiedenen Visualisierungen arbeiten.

Doch wie macht man Daten offen und was zeichnet 'offene Daten' aus? Die neueste Story auf Explora (Link verlässt diese Seite) verfolgt diese und andere Fragen. Sie zeigt auch auf, wie sich die ETH-Bibliothek im Bereich Open Data engagiert und beschäftigt sich nicht zuletzt mit den Vorteilen des Konzepts 'Open Data'.

Explora (Link verlässt diese Seite) ist die Storytelling-Plattform der ETH-Bibliothek. Sie erzählt Geschichten rund um Zeitfragen und Wissenschaft.

YouTube – ETH-Bibliothek (Link verlässt diese Seite)

12.10.2017

Unternavigation und ergänzende Informationen

Ergänzende Informationen Open Data – Transparenz für alle