Instant Insanity

Instant Insanity

Das Spiel setzt sich aus 4 Würfeln zusammen, die 4 Farben in unterschiedlichen Kombinationen tragen. Die Aufgabe besteht darin, sie so zu einem 1x1x4-Quader zusammenzustellen, dass auf den 4 Längsseiten stets alle 4 verschiedenen Farben erscheinen. Über die versteckten Flächen wird keine Aussage gemacht.

Instant Insanity – Geschichte

Im Jahre 1967 bringt die Firma Parker Brothers das Spiel unter dem Namen Instant Insanity auf den Markt. Das Spiel ist aber älter und als Great Tantalizer oder Katzenjammer-Puzzle bereits bekannt. Die Namen verdankt es der Schwierigkeit, durch Ausprobieren der zahlreichen Kombinationen eine Lösung zu finden. Mit dem grossen Erfolg des Rubik-Würfels gerät das Spiel bald in Vergessenheit.

Instant Insanity – Mathematik

Es gibt im Wesentlichen nur eine Lösung, die mit Hilfe der Graphentheorie gefunden werden kann: Die Würfel werden durchnummeriert. Man betrachtet einen Graphen, dessen Knoten durch die 4 Farben gegeben sind. Zwei Knoten werden durch eine Kante verbunden, wenn sich die entsprechenden Farben in einem Würfel gegenüberliegen. Die Kanten werden mit der Nummer des jeweiligen Würfels beschriftet. Dann sucht man zwei Teilgraphen, die alle 4 Knoten enthalten und in denen die 4 Würfel genau einmal vorkommen. Der eine Teilgraph gibt an, wie die Farben oben und unten aussehen müssen, der andere bestimmt die Farben, die vorne und hinten erscheinen sollen.