Mensch ärgere dich nicht

Mensch ärgere dich nicht

Bei diesem beliebten Laufspiel muss jeder Spieler seine 4 Spielfiguren vom Start auf die Zielfelder ziehen. Dabei müssen die Figuren das kreuzförmige Spielbrett einmal umrunden. Über die Anzahl der zu ziehenden Felder pro Runde entscheidet ein Würfel. Trifft man beim Ziehen auf die Spielfigur eines anderen Mitspielers, so darf man diese zum Startfeld zurückschicken.

Mensch ärgere dich nicht – Geschichte

"Mensch ärgere dich nicht" wird vom Münchner Josef Friedrich Schmidt erfunden und kommt im Jahre 1914 auf den deutschen Markt. Weil das Spiel anfänglich wenig Erfolg hat, verschenkt Schmidt es in einer Auflage von 3000 Stück im Ersten Weltkrieg an deutsche Lazarette. Die Soldaten bringen das Spiel nach dem Krieg mit nach Hause, wo es seinen Siegeszug durch deutsche Wohnzimmer antritt.

Die Wurzeln des Spiels reichen jedoch viel weiter zurück. Seine Urform ist das indische Spiel Pachisi, dessen Herkunft unklar ist; es ist erst im 16. Jahrhundert n. Chr. in Indien nachgewiesen. Englische Reisende bringen es im 19. Jahrhundert nach Europa. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts werden zahlreiche teilweise radikal vereinfachte Varianten herausgegeben, darunter Ludo und "Eile mit Weile", das noch heute in der Schweiz sehr populär ist.

Mensch ärgere dich nicht – Mathematik

Trotz seiner Einfachheit ist "Mensch ärgere dich nicht" kein reines Glücksspiel. Im Verlauf einer Partie kann der Spieler nämlich aktiv bestimmen, welche Spielfigur er bewegt. Seine Entscheidung trifft er mit vollständiger Information. Der dominierende Einfluss des Zufalls ist mit dem Würfeln gegeben. Für das Modell eines idealen Würfels nimmt man an, dass die Wahrscheinlichkeit, eine Eins, Zwei usw. zu würfeln, je 1/6 ist und dass für mehrere Würfe die Unabhängigkeit der Ereignisse gilt. Die Frage, wie lange eine Spielfigur durchschnittlich dafür braucht, eine bestimmte Wegstrecke zurückzulegen, ist in diesem einfachen Spiel komplex, weil die Spielfiguren sich gegenseitig schlagen und wieder zum Startfeld zurückgeschickt werden können.