Emil Bosshard (1860–1937)

Professor für technische Chemie und chemische Technologie, sowie Rektor der ETH Zürich von 1913 bis 1919

Emil Bosshard wurde im Juni 1860 in Zürich geboren. Er besuchte die Kantonsschule und trat 1877 in die chemische Abteilung des Eidgenössischen Polytechnikums ein. Neben der Chemie pflegte er das Studium der Geologie, der Botanik sowie der Kunstgeschichte und Literatur.

1880 erwarb Emil Bosshard das Diplom als Chemiker und führte daraufhin in verschiedenen deutschen und schweizerischen Fabriken seine Ausbildung fort. Drei Jahre später promovierte er an der Universität Zürich zum Dr. phil., da das Eidgenössische Polytechnikum damals noch kein Promotionsrecht hatte. Der Titel der Arbeit lautet: "Zur Kenntnis des Glutamins. Über Ammoniakbestimmung in Pflanzensäften".

Titularprofessor und Nachfolge Georg Lunges

Im Jahr 1885, mit nur 25 Jahren, wurde er als Professor an die Kantonsschule Chur gewählt und übte gleichzeitig das Amt des Kantonschemikers aus. Fünf Jahre später wurde Bosshard an das Technikum Winterthur berufen und schon im folgenden Jahr habilitierte er sich gleichzeitig als Privatdozent am Poltytechnikum in Zürich. 1901 wurde er hier zum Titularprofessor ernannt, und 1908 übernahm er den Lehrstuhl für technische Chemie von Georg Lunge, der aus Altersgründen zurücktrat.

Bald schon stellt sich heraus, dass er ein würdiger und vollwertiger Nachfolger des berühmten Vorgängers war. Das Laboratorium wurde die Stätte wichtiger Untersuchungen und Expertisen.

Ernennung zum Direktor der ETH Zürich

Seine wissenschaftlichen Erfolge und seine allgemein anerkannte Zuverlässigkeit veranlasste die Professorenschaft der ETH Zürich im Jahr 1913 Bosshard zum Rektor der ETH Zürich zu berufen. Insgesamt leitete er während drei Amtsdauern (bis 1919) die ETH Zürich als Rektor und übte seine Tätigkeit als Professor für technische Chemie und chemische Technologie bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1930 erfolgreich aus.

Emil Bosshard starb am 20. Februar 1937.

Handschrift

Handschriftlicher Brief an Prof. Dr. Hans Schardt

ETH-Bibliothek, Archive, Hs_388:1200, Brief vom 1. Juli 1911 an Prof. Dr. Hans Schardt: "Verehrter Herr College, gel. Br.! Mit aufrichtiger Freude lese ich soeben die Nachricht von Ihrer Wahl an unsere techn. Hochschule. Ich gratuliere Ihnen und uns von Herzen dazu! Mit bestem Gruss Ihr E. Bosshard."

Bestand

Im Hochschularchiv der ETH Zürich befindet sich nebst einem biographischen Dossier Briefe von Emil Bosshard an Kollegen sowie Laborhefte.

Quellen

Biographisches Dossier: "Bosshard, Emil (1860–1937)"
Website: ETH-History (external link)