Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
 
Ausstellungen
Impressum
Webmaster

ETH-bibliophil

 

Albrecht Dürer

sh3

Underweysung der messung, mit dem zirckel uñ richtscheyt, in Linien ebnen unnd gantzen corporen durch Albrecht Dürer zusamen getzoge und zu nutz alle kunstlieb habenden mit zu gehörigen figuren in truck gebracht Nüremberg ; 1525.

Signatur: Rar 7621

Albrecht Dürer (1471-1528) war ein deutscher Maler, Zeichner, Kupferstecher und Radierer. Seit 1495 betrieb er eine eigene Werkstatt in Nürnberg. In Dürers Kunst durchdringen sich Spätgotik und Renaissance. Christliche und profane Themen beherrschen sein Werk in gleicher Weise.

Erstmals steht die Grafik gleichberechtigt neben der Malerei. Dürer trat nicht nur als grosser bildender Künstler seiner Epoche, sondern auch als Architekt (Festungsbau) und Mathematiker in Erscheinung. Seine Werke, die mit entsprechenden Holzschnitten illustriert sind, zeugen von der künstlerischen und handwerklichen Kompetenz des Verfassers.

Die Underweysung der messung mit dem zirckel und richtscheyt... enthält eine Auswahl von geometrischen Grundkonstruktionen; darunter eine grosse Zahl höchst interessanter Näherungslösungen, z.B. für die berühmte "Quadratur des Zirkels", und viele besonders für die Praxis wichtige Konstruktionen mit konstanter Zirkelöffnung. Die genannten Konstruktionen beschäftigten zu seiner Zeit und noch lange danach viele Mathematiker.

s0
sl4sl5sm3
 

Der dritte Teil von Dürers Underweysung schliesst mit Vorschlägen zur Normierung der Buchstaben verschiedener Alphabete, um deren Übertragung auf Wände für plakative Zwecke, zu erleichtern. Dürer benutzt dafür eine Auflösung der Schriftzeichen durch ein ihnen unterlegtes Rasterquadrat, wie dies noch heute zur Erzeugung von Computerschriftzeichen geschieht. Den Schluß des Buches bilden Überlegungen zur Schattenkonstruktion und zur Perspektive, mit denen sich Dürer auf seinen Italienreisen befasst hatte. Dürer argumentiert bereits mit den Begriffen im grund (Grundriss) und aufrecht (Aufriss) und schlägt eine einfache Apparatur zur mechanischen Konstruktion perspektivischer Abbildungen mit Hilfe eines Fadens vor.

back index next