Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
 
Ausstellungen
Impressum
Webmaster

ETH-bibliophil

 

Johann Jakob Scheuchzer

titel

Kupfer-Bibel, in welcher die Physica sacra oder geheiligte Natur-Wissenschaft derer in heil. Schrift vorkommenden natürlichen Sachen deutlich erklärt und bewährt von Joh. Jacob Scheuchzer ... ; in künstlichen Kupfer-Tafeln ausgegeben und verlegt bei Andreas Pfeffel ... Augsburg und Ulm: gedruckt bey Christian Ulrich Wagner ; 1731-1735.

Signatur: 8631 (Rar)

Johann Jakob Scheuchzer (1672-1733), Zürcher Arzt und Naturforscher, gilt als einer der bedeutendsten Schweizer Universalgelehrten: Er leistete wichtige Beiträge zur Medizin, den Naturwissenschaften, der Paläontologie, Meteorologie, Geodäsie, Kartographie, Geographie, Geschichte, Theologie und Philologie.

Die vier Bände der Kupfer-Bibel gelten als Scheuchzers Hauptwerk. Es sind bibliophile Prachtstücke: vier annähernd dreihundert Seiten starke Folianten in ledernen Einbänden mit goldbedruckten Rücken. Die zu erklärenden Bibelstellen sind durch Kupferstiche illustriert, die vielfach als Wiedergaben von Gemälden in kostbaren barocken Bilderrahmen vorgestellt werden.

Scheuchzer benutzt seine zahlreichen Abbildungen fossiler Pflanzen- und Tierreste, einschließlich des "homo diluvii testis", um die sogenannte "Sündflut" als tatsächlich stattgefundene Realität zu belegen. Der Verfasser erweist sich auch in der Geometrie bzw. im Ingenieurwesen als versiert: Die diversen Darstellungen der Arche Noah oder des Turms zu Babel sind geometrische Planzeichnungen: Grundrisse, Aufrisse und perspektivische Ansichten.

tab134tab13
back index next