Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
 
Ausstellungen
Impressum
Webmaster

ETH-bibliophil

 

Johann Leopold Cysat

titel

Beschreibung dess Berühmbten Lucerner oder 4. Waldstaetten Sees und dessen Fürtrefflichen Qualiteten und sonderbaaren Eygenschafften. Darinnen gemeldet wirdt Der Ursprung dess Flusses Ursa oder Reuess, dessen Lauff jnn- und auf dem See: dess Sees länge breitte tieffe und wie mancherley herrlicher guter Fisch in demselben zufinden. Johann Leopold Cysat Luzern : David Hautt ; 1661.

Signatur: Rar 2994

Johann Leopold Cysat (1601-1663), Ausbildung zum Goldschmied. Um 1625 Schreiber in Alessandria (Piemont), von 1628 bis 1640 Amtschreiber in Beromünster und Gerichtsschreiber in Luzern. 1645-59 Unterschreiber, 1648-59 Luzerner Grossrat, 1659-63 Kleinrat. 1649 und 1653 Vogt zu Weggis, 1661 Vogt zu Beromünster.

 

1661 veröffentlichte Cysat seine "Beschreibung des Vierwaldstättersees" mit Karte (1:80'000), die schon 1653 in Matthäus Merians "Topographia Helvetiae" erschienen war und bis in die 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts als Vorbild für die Darstellung des Vierwaldstättersees diente. Leopold Cysat liess 1645 durch Klemens Beutler eine von ihm selbst entworfene "Wahre Abbildung der 4 Waldstätten See" stechen, die er den vier Orten Luzern, Uri, Schwyz und Unterwalden widmete.

Diesen Stich gedachte er einer "Beschreibung des berühmten Luzerner oder 4 Waldstätten Sees" beizulegen, einer Karte von 51x31 cm, auf der der See präziser als auf den älteren Schweizerkarten dargestellt war und die auch eine für damalige Zeit gut gelungene Terrainzeichnung zeigte. Diese Karte, die Cysat nicht eigentlich durch Messung, sondern durch Kombination zweier auf dem Rigi und auf dem Bauen aufgenommenen Zeichnungen erhalten hatte, wurde noch vor der Herausgabe des Buches (1661) unerlaubterweise nachgestochen und von Merian publiziert.

karte
 
 
back index start