Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
 
Ausstellungen
Impressum
Webmaster

ETH-bibliophil

 
 

Georg Joachim Rhaeticus

titel


De libris revolutionum ... Nicolai Copernici ..., per quendam iuvenem, mathematicae studiosum..., narratio prima. Gedani i.E. Danzig 1540.

Signatur : Rar 11668

Georg Joachim Rhaeticus (eigentlich: G. J. von Lauchen) (1514-1576) aus Feldkirch studierte von 1539 bis 1541 Mathematik bei Nicolaus Copernicus und war Professor der Mathematik in Wittenberg und Leipzig, später Arzt in Krakau. Seine Studien führten ihn auch nach Zürich.

Rhaeticus machte sich vor allem um die Verbreitung des kopernikanischen Weltbildes verdient. So veröffentlichte er 1540 in Danzig die Narratio prima de libris revolutionum Copernici, eine Kurzfassung der heliozentrischen Lehre von Copernicus. Die Publikation erregte grosses Aufsehen und verbreitete sich rasch. Rhaeticus' Einleitung dazu gilt auch heute noch als eine der besten zu Copernicus' Werk. Die Ausgabe enthält zudem eigene Sinus- und Cosinus-Tafeln von Rhaeticus. 1543 wirkte er in Nürnberg beim Druck des bahnbrechenden Werks De revolutionibus orbium coelestium seines Lehrers Copernicus mit.

 
back index next