ETH-Bibliothek
ETH Zürich
Ausstellungen
Webmaster

Forscher auf Reisen
Aktuelle Forschungsreisen

Forschungsreisen sind kein Phänomen früherer Epochen. Auch heute unternehmen Forscherinnen und Forscher Reisen, um wissenschaftliche Erkenntnisse zu gewinnen. Diese Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler unterschiedlichste Fragestellungen und stammen aus verschiedenen Fachgebieten. Heute spielt die digitale Fotografie eine wichtige Rolle bei der Dokumentation dieser Reisen – aber nicht nur. Auch analoge Fotos haben ihre Vorteile und werden weiterhin eingesetzt.

Einige mit der ETH Zürich verbundene Forscherinnen und Forscher haben sich bereit erklärt, ihre auf Reisen gemachten Fotografien im Rahmen der Ausstellung einem breiteren Publikum zugänglich zu machen. Besonders interessant sind natürlich die Verbindungen zu den historischen Reisen. So setzt z.B. Jan Olof Stenflo mit seinen Reisen zur Beobachtung von Sonnenfinsternissen nahtlos die von Max Waldmeier begonnene Tradition fort. Grönland wiederum war seit anfangs des 20. Jahrhunderts immer wieder das Ziel von ETH-Expeditionen, so auch von Atsumu Ohmura als Klimatologe und von Martin Lüthi als Glaziologe. Flavio Anselmetti wiederum unternimmt als Sedimentologe Expeditionen zu verschiedenen Seen in aller Welt. Gretchen Bernasconi-Green war an spektakulären Unterwasser-Expeditionen im Atlantik beteiligt, auf denen die sogenannte Lost City entdeckt wurde.

Diese Aufnahmen werden nur in elektronischer Form präsentiert.