Filme

Die Forschenden dokumentierten ihre Reisen nicht nur fotografisch, sondern setzten schon früh auch das Medium Film ein. So stammt der älteste Film im Besitz der ETH-Bibliothek von der Grönlandexpedition Alfred de Quervains im Jahre 1912. Vor allem Arnold Heim experimentierte mit Filmkameras, wobei nur noch ein kleiner Teil der Aufnahmen erhalten ist. Die von ihm gezeigten Filme stammen von Reisen nach Nepal und Chile. Der Film von Max Waldmeiers Expedition in den Sudan gibt einen sehr lebhaften Eindruck von der Reise und den Arbeiten im Camp.

Alfred de Quervain: Film de l’expédition suisse au Groenland 1912
Gletscherkommission der Schweizerischen Akademie für Naturwissenschaften, (ca. 1913). Film schwarz-weiss, stumm. Dauer: 4:05 Min. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Film A 35, MP4, 49.3 MB)
Episode (verschiedene Formate)

Arnold Heim: Chile, ca. 1939
Film schwarz-weiss, stumm. Dauer: 2:16 Min. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Film B 22, MP4, 27.5 MB)
Episode (verschiedene Formate)

Max Waldmeier: Swiss Solar Eclipse Expedition (Sudan)
Expedition der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft, 1952. Film farbig, stumm. Dauer: 21 Min. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Film B 39, MP4 254.7 MB)
Episode (verschiedene Formate)

Arnold Heim: Nepal, ca. 1953
Film farbig, stumm. Dauer: 14:20 Min. (ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv, Film B 21, MP4, 175.6 MB)
Episode (verschiedene Formate)

Bild aus Grönland-Film  Bild aus Chile-Film  Bild aus Sudan-Film  Bild aus Nepal-Film