Strasser, Costa Rica 2002 und Japan 2008

Michael Strasser, geboren 1977, aufgewachsen in Chur. Studium der Erdwissenschaften an der ETH Zürich. Promotion 2007 an der ETH Zürich. Seit 2007 National Fond Stipendiat und Post-Doc Wissenschaftler am Forschungszentrum für Ozeanränder der Universität Bremen, Deutschland.

Michael Strasser nahm im Verlaufe seiner noch jungen wissenschaftlichen Karriere zweimal an ozeanischen Expeditionen teil, die im Rahmen des internationalen Ocean Drilling Programs (ODP und IODP) Bohrung entlang aktiven Kontinentalränder abteuften. Die Bohrungen liefern wichtige Daten um geologische Prozesse entlang so genannter Subduktionszonen zu studieren, wo eine ozeanische Platte unter eine kontinental Platte unterschoben wird und durch das Verhaken der beiden Platten und das plötzlich Entladen aufgebauter tektonischer Spannungen grosse Erdbeben entstehen können. Die fotografischen Aufnahmen stammen von der ODP Expedition 205 mit dem Bohrschiff Joides Resolution vor der Westküste Costa Rica im Jahre 2002 und der IODP Expedition 316 mit dem neuen japanischen Forschungsschiff Chikyu vor der Südwestküste Japans im Jahre 2008.

Bildern zur Reise nach Costa Rica (2002) und nach Japan (2008) gibt es in E-Pics Bildarchiv Online.

E-Pics: STRA_CR-027  E-Pics: STRA_CR-030  E-Pics: first_sunrise_of_new_year(ARITO_SAKAGUCHIi)  E-Pics: Strasser_Japan_14