Die Stadt


Ihre Erfindung in Büchern und Graphiken

Grenzen, Wege und Profile

In den gezeichneten Linien der Bücher und Graphiken lassen sich jene realen Linien anschaulich umsetzen, welche in der Entwicklung der Städte eine so zentrale Rolle spielen: die inneren und äusseren Wege, entlang derer sie entstehen, aber genauso die Mauerringe, die sie von ihrem Umland abgrenzen. In der Darstellung müssen diese Linien nicht zweidimensional bleiben, sondern entwickeln sich zu bewegten Handlungsräumen. So gleichen sie nicht nur dem Rahmen um alltägliches Leben oder öffentlichkeitswirksame Taten, sondern einem Relief, das die Komplexität städtischen Raums vorwegnimmt.

> Weiter zum Grossformat  > Weiter zum Grossformat  > Weiter zum Grossformat

ETH-Bibliothek | Publikation | Impressum | Graphische Sammlung | Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) | Ausstellungen | ETH Zürich