Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
Ausstellungen
Impressum
Webmaster
 

Heat & Steam


Stodolas Lehrtätigkeit


Einen hervorragenden Ruf erwarb sich Aurel Stodola auch als Lehrkraft. Er verstand es, unzähligen Studenten das Rüstzeug für eine erfolgreiche Ingenieurlaufbahn zu vermitteln. Zudem vermochte er es, naturwissenschaftliche Zusammenhänge verständlich zu machen, indem er ihren Bezug zum jeweiligen Stand der technischen Entwicklung darstellte. Die Heranführung seiner Schüler an die Maschine nutzte er zur Lösung konstruktiver und maschinentechnischer Fragestellungen.

dampfmaschinen

Henri Quiby: Dampfmaschinen. Nachschrift der Vorlesung von Aurel Stodola
ETH-Bibliothek, Archiv der ETH Zürich: Hs 1043:106

stodola mit klasse

Eidgenössische polytechnische Schule.
Mechanisch-technische Schule 2. Jahreskurs 1894

ETH-Bibliothek, Bildarchiv: Portr 6962

Vorlesungsnachschriften sind oft die einzigen Quellen für die Lehrtätigkeit von Wissenschaftlern. Als Student des 3. Jahreskurses der Mechanisch-technischen Schule besuchte Henri Quiby 1907/08 die Vorlesung Dampfmaschinenbau bei Stodola. Seine Aufzeichnungen zeugen von der Klarheit von Stodolas Vortrag.

Stodolas Leistungen weckten das Interesse verschiedener Hochschulen. Mehrmals schlug Stodola ehrenvolle Berufungen an ausländische Hochschulen aus, wie z.B. 1899 nach Budapest oder 1909 an die Harvard University. Die Studierenden dankten es ihm in Form von mehreren Dankesurkunden und -alben.

back index next