Home
ETH-Bibliothek
ETH Zürich
Ausstellungen
Verantwortlich
Webmaster

Vom Leihschein zum Passwort

Bibliothekssystem Ausleihschalter Blick in Lesesaal

Die Bibliothek der polytechnischen Hochschule ist seit ihrer Gründung 1855 eine Leihbibliothek. Öffnungszeiten und Ausleihbedingungen wurden - wie zu dieser Zeit in allen Bibliotheken üblich - sehr restriktiv gehandhabt. So erhielten nur Studenten und Lehrpersonal Benutzungsrecht, später konnte auch Aussenstehenden auf Empfehlung hin Zugang bewährt werden.

Die Bibliothek war nur an zwei Nachmittagen je eine Stunde geöffnet, die Ausleihe auf drei Bände begrenzt. In den ersten hundert Jahren wurden alle Ausleihvorgänge schriftlich festgehalten. Die elektronische Datenverarbeitung wurde zuerst in diesem Bereich der Bibliothek eingeführt. Im Ausleihsystem ELAS wurden bereits 1976 alle Bestellungen mittels Fernschreiber und Lochkarten automatisch übermittelt. Die online-Bestellung vom eigenen Arbeitsplatz aus ist seit 1985 möglich. Der Benutzer braucht lediglich seine Benutzernummer und ein selbstgewähltes Passwort einzutippen und kann sich die gefundenen Informationen kopieren und nach Hause schicken lassen. Zudem hat er im Infocenter via Internet Zugriff zu den Katalogen der wichtigsten Bibliotheken der Welt.

Zurück zum Lageplan