ETH-Bibliothek - Menü

Aktuell

21.09.2017 ETH Print Service für Studierende an der ETH-Bibliothek

Studierende der ETH Zürich können seit dem 19. September 2017 auch auf einem Multifunktionsgerät in der ETH-Bibliothek drucken. Es steht im H-Stock des Hauptgebäudes vor dem Lesesaal Sammlungen und Archive.

Das Multifunktionsgerät ist mit einer Auslösestation ausgestattet. Die Authentisierung erfolgt direkt am Gerät über die persönliche ETH-Karte oder über den eigenen nethz-Account.

Weitere Informationen zum ETH Print Service

20.09.2017 BrowZine: Die verlagsübergreifende Artikel- und Zeitschriftenbibliothek

BrowZine schafft einen neuartigen Zugriff auf lizenzierte und frei zugängliche wissenschaftliche Zeitschriften der ETH-Bibliothek: Mit Hilfe des Tools können Zeitschriften unabhängig von der jeweiligen Verlagsplattform gesucht und angezeigt werden.

Mit BrowZine können Sie ausserdem:

  • Artikel und Zeitschriften in einer personalisierten Bibliothek zusammenstellen
  • Zeitschriften-Alerts einrichten und bei Neuerscheinungen benachrichtigt werden
  • Zeitschriftenartikel speichern und später offline lesen
  • Zeitschriftenartikel in Literaturverwaltungsprogramme exportieren

BrowZine kann als Webanwendung für Laptop/PC oder als App auf mobilen Endgeräten genutzt werden.

Um auf BrowZine zugreifen zu können, müssen Sie sich im Netzwerk der ETH Zürich befinden.

Weitere Informationen zu BrowZine
BrowZine

18.09.2017 Book a Librarian

Für Angehörige der ETH Zürich bietet die ETH-Bibliothek neu kostenlose, persönliche Beratungen. Hierbei stehen folgende Themen zur Auswahl:

  • Research Collection für AEM und AAA
  • Bibliometrische Analyse (InCites, Altmetrics)
  • Forschungsdatenmanagement
  • Open Access
  • Geofacets – geowissenschaftliche Karten recherchieren
  • Support bei komplexen Recherchen

In den auf Ihre Bedürfnisse massgeschneiderten Beratungen unterstützen wir Sie in Ihrer wissenschaftlichen Tätigkeit.

Weitere Informationen zu Book a Librarian

14.09.2017 Neuste Informationen des SNF zu Datenmanagementplänen (DMP) und Open Research Data (ORD)

Ab Oktober sind Datenmanagementpläne obligatorisch für jedes neue Projektförderungsgesuch beim Schweizerischen Nationalfonds (SNF).

Der SNF hat am 12. September weitere Informationen aufgeschaltet und seine Frequently Asked Questions (FAQ) aktualisiert. Sie umfassen unter anderem folgende Aspekte:

  • Die Managementpläne müssen zum Zeitpunkt der Eingabe noch nicht definitiv sein.
  • In diesem Stadium gelten sie als Entwurf und werden nicht in die Evaluation des Gesuchs einbezogen.

Gewisse Fragen werden aber erst im Lauf der nächsten Monate und Jahre beantwortet werden können.

Aktualisierte Informationen finden sich auf der Website des SNF.

Für Angehörige der ETH Zürich leistet zudem die Fachstelle Digitaler Datenerhalt der ETH-Bibliothek Unterstützung beim Datenmanagement.

Website des SNF
Digitaler Datenerhalt

13.09.2017 Warum die Welt von Wikimedia auch für Archive von Interesse ist

Die zentrale Maxime der Archive der ETH-Bibliothek lautet "Dorthin gehen, wo die meisten User sind." Wie sich dies in der Welt von Wikimedia gestaltet, erfahren Sie im neuesten Blogbeitrag auf Innovation@ETH-Bibliothek.

So weist der Massenupload von Bildern nach Wikimedia Commons mittlerweile eindrückliche Nutzungszahlen auf. Gleichzeitig motivieren neue Kooperationsformen wie die Durchführung einer Wikipedia Schreibwerkstatt und einer Podiumsdiskussion dazu, sich weiterhin in der Community zu engagieren. Der Blogbeitrag umreisst in einem kurzen Ausblick auch die nächsten Schritte der Archive der ETH-Bibliothek in der Welt von Wikimedia.

Blogbeitrag auf Innovation@ETH-Bibliothek

Footer

Aktuelle Sprache: Deutsch Sprache wechseln: English
Feedback  |  Klassische Seite(neues Fenster)
Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Copyright 2016 ETH-Bibliothek Zürich