Schweizerischer Nationalfonds

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) verpflichtet Beitragsempfänger seit 2007 zur Open-Access-Veröffentlichung ihrer Forschungsresultate.

Richtlinie

Der Open-Access-Verpflichtung des SNF können Sie nachkommen, indem Sie ihre Artikel und Bücher über den Goldenen Weg direkt Open Access publizieren. Oder Sie machen den Artikel oder das Buch neben der Verlagspublikation in einem Open-Access-Repository zugänglich (Grüner Weg). Hierbei müssen Artikel spätestens sechs Monate und Buchpublikationen spätestens 24 Monate (ab 1. April 2018: 12 Monate) nach Erstveröffentlichung Open Access publiziert werden.

Finanzierung

Der SNF finanziert Article Processing Charges (APCs) für Artikel in reinen Open-Access-Zeitschriften. Hierbei gilt derzeit eine Kostenobergrenze von CHF 3000, die jedoch per 1. April 2018 aufgehoben wird.

Kosten für Open Access publizierte Bücher können über das Projektbudget oder über einen unabhängigen Publikationsbeitrag gefördert werden. Ab 1. April 2018 können Book Processing Charges (BPCs) für OA-Buchpublikationen zudem direkt in mySNF beantragt werden, dies auch nach Projektende und auch für Bücher aus nicht vom SNF finanzierten Forschungsprojekten.

Worauf ist zu achten?

  • Wenn Sie planen, in OA-Zeitschriften zu publizieren, müssen Sie die APCs als anrechenbare Kosten im Gesuch aufführen (bis Oktober 2018) bzw. über die OA-Plattform in mySNF beantragen (ab Oktober 2018).
  • Wenn Sie in einer Subskriptions-Zeitschrift publizieren, müssen Sie den Artikeln spätestens 6 Monate nach Erstveröffentlichung in einem OA-Repository (z.B. der Research Collection (Link verlässt diese Seite)) zweitveröffentlichen.
  • Die Veröffentlichung von Artikeln in Subskriptions-Zeitschriften, die ein Embargo von mehr als 6 Monaten vorsehen, ist nur dann möglich, wenn die Zeitschrift eine bezahlte Open-Access-Option anbietet (sogenannte Hybrid-Zeitschriften). Sie müssen in diesem Fall jedoch die Kosten für die Open-Access-Option aus anderen Mitteln finanzieren, da der SNF keine APCs für Artikel in Hybrid-Zeitschriften übernimmt.